Hauptprojekte

Klasse 2000

Lions Quest

Lions Club Schliengen schreibt Fördermittel in Höhe von 5.000 € aus

 Corona geht an niemandem spurlos vorüber. Auch dem Förderverein des Lions Clubs Schliengen im Markgräflerland e. V., als gemeinnützig anerkannter Verein Teil der über 100 Jahren alten weltweit agierenden Lions-Bewegung, fehlen Einnahmen.  Unser ertragreiches Benefiz-Golfturnier konnte nur in wesentlich abgespeckter Version stattfinden. Andere in der Region bekannte Aktionen wie das das traditionelle Benefizkonzert und unser Stand auf dem Weihnachtsmarkt fielen in diesem Jahr ganz weg. Allein der beliebte Lions Glücks-Adventskalender konnte in der gewohnten Auflage verteilt werden.  

 Unsere Programme „Klasse 2000“ in den Grundschulklassen in Schliengen, Rheinweiler, Kandern und Binzen oder die Lehrerfortbildung mit Seminaren im Rahmen von “Lions Quest - Erwachsenwerden“ werden trotzdem mit hohem finanziellem Aufwand fortgeführt. Sie konnten und sollen natürlich nicht wegfallen. Sie haltenunsere Schulkinder zu gesunder Lebensführung ohne Sucht und Markendruck an, sie helfen ihnen, eine starke, selbständige Persönlichkeit aufzubauen, und erziehen sie zu Respekt und Toleranz. Daneben haben wir auch einiges zur Corona-Hilfe beigetragen. So konnten wir etwa Heimen der Region frühzeitig mit größeren Lieferungen der dringend benötigten FFP 2-Masken helfen.

 Seit 2012 hat unser Förderverein jeweils zu Jahresbeginn zur Bewerbung um Fördermittel in unterschiedlicher Gesamthöhe aufgefordert. Wir wissen, dass viele Vereine und Projekte in Corona-Zeiten Schwierigkeiten haben, ihre Ziele zu verfolgen, weil es dazu an der notwendigen finanziellen Ausstattung mangelt. Wir haben uns deshalb entschlossen, trotz unserer eigenen Einnahmeverluste die schon traditionell gewordene Ausschreibung gerade jetzt nicht ausfallen zu lassen.

 Zum neunten Mal in Folge schreibt der Club wieder allgemein Fördermittel in der Gesamthöhe von 5.000 € aus. Wir erwarten die Bewerbung um Förderung uns bisher nicht bekannter Ideen oder Projekte oder um erneute Unterstützung schon bekannter Aktionen.

 Angesprochen sind nach unserer Satzung folgende Förderbereiche:

  • Unterstützung von hilfsbedürftigen Personen
  • Jugend- und Altenhilfe/Behindertenhilfe
  • Förderung von Kunst und Kultur, des Denkmalschutzes, der Heimatpflege und der Heimatkunde
  • Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung
  • Förderung von Toleranz und Völkerverständigung.

 An der Ausschreibung können sich Privatleute, Vereine und Einrichtungen beteiligen, die in Schliengen selbst oder im Bereich des südlichen Markgräflerlandes (Landkreis Lörrach) tätig sind. Auch Vorschläge von dritter Seite können berücksichtigt werden.

 Zur Bewerbung genügt die Einsendung eines Bewerbungsschreibens mit ausführlicher Darstellung der zu fördernden Projekte und Aktivitäten. Die Bewerbung ist zu richten an den Förderverein des Lions Clubs Schliengen im Markgräflerland e.V., zu Händen des Vorsitzenden Wolfram Hartig, Am Prestenberg 15, 79418 Schliengen, schriftlich oder per Email unter wolfram.hartig@t-online.de.

 Die Bewerbungsfrist endet am 10. Februar 2021. Alsbald nach Ablauf der Bewerbungsfrist wird der Vorstand des Fördervereins über die Anträge entscheiden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.           

 Die sonst übliche feierliche Scheckübergabe auf Schloss Bürgeln musste in diesem Frühjahr leider ausfallen. Wir hoffen, dass wir uns im neuen Jahr wieder dort zu diesem Zweck treffen dürfen.

Zurück